Der UHC Hollabrunn möchte sich im Heimspiel gegen die jungen Fivers für die klare Auswärtsniederlage beim Hinspiel revanchieren.

Die 19:29-Klatsche im September 2020 im Hinspiel in der Hollgasse zählte zweifellos zur schwächsten Saisonvorstellung der UHC-Mannschaft. Seit damals haben sich die Vorzeichen aber deutlich geändert. Vuksa & Co. haben sich nach der Corona-Pause gut auf den Neustart vorbereitet und blieben bis dato in den bisherigen vier Partien ungeschlagen. Dies soll auch am kommenden Samstag gegen die Fivers so bleiben. Obwohl hinter dem Einsatz mehrerer Akteure noch ein Fragezeichen steht, hofft man doch bis zum Match möglichst viele Spieler fit zu bekommen. Ungeachtet dessen möchte man die Erfolgsserie jedenfalls verlängern und damit auch weiterhin die Tabellenspitze behaupten.

Auch wenn das FIVERS²-Team am Samstag zumindest an fünf Positionen anders sein wird als im September, ist das Ziel, so viele gute Aktionen wie möglich zu haben und das Team von Ivica Belas vor Probleme zu stellen.

Sandra Zapletal (Trainerin FIVERS WAT Margareten II): „Auswärts bei Hollabrunn können wir nur überraschen, die Niederösterreicher sind haushoher Favorit und haben gegen uns noch eine Rechnung offen. Wir wollen natürlich so lange wie möglich dagegenhalten, auch wenn die Ausgangsposition alles andere als einfach ist.“

Gerhard Gedinger (Manager UHC Hollabrunn): "Auch wenn's momentan personell etwas schwierig abläuft, brennen unsere Spieler auf diese Partie, weil sie wissen, dass sie gegen die Fivers einiges gut zu machen haben. Obwohl die jungen Wiener nicht gerade zu unseren Lieblingsgegnern zählen, wollen wir unsere aktuelle Heimserie halten und mit einem Sieg die Tabellenführung weiter verteidigen."

UHC Hollabrunn vs. HC FIVERS WAT Margareten II
Sa., 6. Februar 2021, 18:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy