Beim heutigen Spiel zwischen dem Union Handball Club Tulln und HIB Grosschädl Stahl Graz geht es für beide Teams für wichtige Punkte. Während die Niederösterreicher sich vom Tabellenschlusslicht weiter absetzen könnten, wollen die Steirer den Anschluss nicht verlieren und müssen dringend Punkte holen.

Beide Teams blicken auf ein erfolgreiches Wochenende zurück. Während HIB Grosschädl Stahl Graz endlich den ersten Saisonsieg feiern konnte, setzten sich die Tullner zuhause im Derby gegen roomz JAGS Vöslau durch und könnten mit einem Sieg heute an den FIVERS II vorbeiziehen. Für Spannung ist also am heutigen Abend definitiv gesorgt. 

Zeljko Gasperov (Trainer Union Handball Club Tulln): „Wir dürfen Graz nicht unterschätzen! Aber wenn wir unser Spiel durchziehen, können wir weitere zwei Punkte machen.“ Er kann dabei auch wieder auf Kreisspieler Max Wolffhardt setzen, der zuletzt gegen Vöslau krankheitsbedingt w.o. gegen musste, aber von Alex Fritz in der Abwehr und Marcus Zupanac im Angriff bestens vertreten wurde. Punkte gegen den Tabellennachbarn und im direkten Duell sind vor allem am Tabellenende wichtig, noch dazu wo schon in zehn Tagen das Rückspiel in Graz ansteht.

Union Handball Club Tulln vs. HIB Grossschädl Stahl Graz
Mi., 27. Jänner 2021, 19:30 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy