Dritter Saisonsieg für den Union Handballclub Tulln. Nach anfänglichen Schwierigkeiten übernimmt der UHC Tulln kurz vor der Pause die Führung und gibt diese nicht mehr aus der Hand. Nach zwischenzeitlichem fünf Tore Vorsprung gewinnt man am Ende gegen roomz JAGS Vöslau mi 24:20.

In den ersten Spielminuten agierten beide Mannschaften nervös - voll da waren vorerst nur die Torhüter. Nach 18 Minuten stand es erst 3:5 für die Gäste. In den nächsten neun Minuten zog Tulln aber mit einem 6:0-Run - vor allem Dank Paraden von Man of the Match Milan Cucuz - auf 9:5 davon und sollte die Führung nicht mehr hergeben. Sekunden vor dem Pausenpfiff rettete ebenfalls Cucuz mit einer weiteren Parade den 10:7-Vorsprung in die Kabine.

Nach Seitenwechsel ging es in einem offenen Schlagabtausch weiter. Als Moritz Doblhoff-Dier auf 15:13 verkürzte, konterten zwei Mal Nenadic und Zakula und bauten den Vorsprung auf fünf Tore aus (18:13). Was auch immer Vöslau-Coach Bernd Folta versuchte - 3:2:1-Deckung, Manndeckung auf Nenadic - Zeljko Gasperov und die Tullner Mannschaft fanden darauf die richtige Antwort. Zudem brachte Milan Cucuz die Werfer der JAGS zur Verzweiflung. So spielten Nenadic und Co. die zwei Punkte sicher nach Hause.

Durch den Sieg von Union Sparkasse Korneuburg über die BT Füchse Auto Pichler und dem gleichzeitigen Punktegewinn von HIB Grosschädl Stahl Graz gegen den HC Fivers 2 rückte die Liga insgesamt enger zusammen. Aber voerst gilt die volle Konzentration dem Nachtragsspiel gegen Graz am kommenden Mittwoch. Da will der UHC die nächsten beiden Puntke einfahren.

Union Handball Club Tulln vs. roomz JAGS Vöslau 24:20 (10:7)
Sa., 23. Jänner 2021, 19:00 Uhr
Beste Werfer Union Handball Club Tulln: Mislav Nenadic (7), Lorenz Wutzl (5), Patrick Gasperov (3), Marcus Zupanac (3), Nikola Zakula (2), Renato Matijevic (2), Alexander Fritz (1), Milan Cucuz (1)
Beste Werfer roomz JAGS Vöslau: Philip Schuster (3), Daniel Forsthuber (3), Augustas Strazdas (3), Moritz Doblhoff-Dier (3), Fabian Schartel (3), Christoph Barta (2), Lukas Kohlmaier (1), Emil Scheicher (1), Bernd Klettenhofer (1)
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy