Heute um 19 Uhr, treten die BT Füchse auswärts bei der Unoin Sparkasse Korneuburg an. Und die Obersteirer wollen da die Auftakt-Pleite im neuen Jahr gegen Hollabrunn vergessen machen!

„Nach der Niederlage zuletzt werden wir alles daran setzen, um einen Sieg einzufahren“, versichert Füchse-Geschäftsführer Karl-Heinz Weiland. „Wir haben aus dem letzten Spiel hoffentlich gelernt und werden dieses Mal über 60 Minuten mit aggressiver Deckung ans Werk gehen.“ Aber die Niederösterreicher werden natürlich keinesfalls unterschätzt: „Ein unangenehmer, aber durchaus schlagbarer Gegner“, weiß Weiland. Das erste Spiel konnten die Füchse klar mit 30:24 für sich entscheiden.

Weiter fehlen wird der Poje-Mannschaft wohl Einser-Goalie Luka Marinovic. „Da müssen wir noch die Quarantäne-Situation abwarten. Aber er hat durch seinen positiven Test ja auch seit gut zwei Wochen nicht trainieren können, wird deshalb diese Woche wohl noch aussetzen.“ Was dem Geschäftsführer aber keine grauen Haare wachsen lässt: „Der erst 17jährige Adin Jasarevic hat schon zuletzt sein Potenzial aufblitzen lassen. Jetzt muss ein junger Spieler wie er weiter beweisen, dass er Verantwortung übernehmen und mit der Aufgabe wachsen kann.“ Ansonsten sind bei den Füchsen alle fit und „ich bin sehr optimistisch, dass wir unserer Favoritenrolle in Korneuburg gerecht werden können“, so Weiland.

Union Sparkasse Korneuburg vs. BT Füchse Auto Pichler
Sa., 23. Jänner 2021, 19:00 Uhr
spusu CHALLENGE Matchcenter
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy