Rechtzeitig für die Wiederaufnahme des Trainings, kam ein verfrühtes Weihnachtsgeschenk in Form eines neuen Trainers. Dejan Leskovsek löst ab sofort Interimscoach Georg Rothenburger jun. ab und hat bis zum Re-Start der spusu CHALLENGE am 16.1.2021 einen Monat Zeit das Team optimal vorzubereiten. 

Zuletzt war der gebürtige Slowene in Deutschland aktiv, wo er neben dem Trainerdasein auch seine eigene Spielerberater Firma führte und nach jungen Talenten suchte. So kamen auch Rothenburger und Leskovsek – die eine gemeinsame handballerische Vergangenheit in Graz beim Post SV (damals 2. Liga) verbindet – wieder in Kontakt und ins Gespräch. Das Engagement des 48-jährigen als Trainer von HIB Grosschädl Stahl Graz ist eine klassische Win-Win Situation. Nachdem Dejan Cancar nach nur wenigen Partien berufsbedingt sein Traineramt aufgeben musste, und Dejan Leskovsek so näher bei seiner Familie in Slowenien leben kann, war man sich schnell einig.

Damit bekommen die Grazer einen erfahrenen Trainer, der eine Mannschaft formen und die Spieler motivieren kann. Auch die handballerische Karriere des Mitte-Aufbaus spricht für sich: er spielte bei mehreren slowenischen Erstligisten (u.a. Celje), sowie in Österreich und Deutschland. Mit Slovenj Gradec wurde er drei Mal slowenischer Vizemeister und spielte sich im EHF Cup in die Top 8. Ein besonderes Erlebnis war ein Abstecher nach Kuwait. Seine Stationen als Trainer lagen bisher allesamt in Deutschland. Mit HSG Werratal wurde er Thüringer Pokalsieger, zuletzt trainierte er die zweite Mannschaft des bei uns in Graz inzwischen nicht mehr unbekannten THSV Eisenach. Die ehemaligen HIB Spieler und aktuellen Nationalteamspieler Daniel Dicker und Thomas Eichberger sind in der ersten Mannschaft des THSV Eisenach aktiv.

Dejan hat bereits die ersten Trainingseinheiten der Grazer angeleitet. „Es ist eine junge Mannschaft mit wenig Erfahrung." Das Ziel für diese Saison bleibt der Klassenerhalt in der spusu CHALLENGE , eine „schwere aber interessante Aufgabe“ so Leskovsek. Der Verbleib in der zweiten Liga soll vor allem über die Abwehr gelingen. „Wir müssen eine bessere Abwehr spielen, kompakter stehen und um jeden Ball kämpfen. Die Mannschaft hat genug Potential für mehr Tempo, aber mit Kopf und Konzept im Angriff.“ Nur durch „Fleiß, positive Energie und Kampf- sowie Teamgeist kann die zweite Liga gehalten werden“, ist Dejan Leskovsek positiv gestimmt. Man müsse auf jeden Gegner und jede Abwehr eine Antwort parat haben.

Außerdem dürfte Thomas Zangl nach seinem Kreuzbandriss beim Re-Start der spusu CHALLENGE im Jänner sein Comeback feiern. Ebenso stoßen Mario Simic (berufsbedingte Auszeit) und Georg Rothenburger jun. wieder zur Mannschaft. 
© HLA MEISTERLIGA LIGA | HLA CHALLENGE 2021
fb twitter youtube instagram Spozihy Spozihy