dummyheader
Nächster Top-Transfer eines FIVERS-Eigenbauspielers in die stärkste Liga der Welt: Der Jungstar der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA, Ivan Martinovic, spielt nächste Saison beim VfL Gummersbach und wechselt damit zu einem Traditionsklub der Deutschen Bundesliga.

12x Deutscher Meister, 5x Deutscher Pokalsieger, 5x Europapokal der Landesmeister, 4x Europapokal der Cupsieger, 2x EHF-Pokal – auch wenn der letzte große Erfolg der Gummersbacher mit dem EHF-Cup-Titel aus dem Jahr 2011 schon ein paar Jahre zurück liegt, ist der VfL Gummersbach mit Sicherheit eine der traditionsreichsten europäischen Handballadressen. Ivan Martinovic soll ab nächster Saison in der mit 4.132 Plätzen regelmäßig ausverkauften SCHWALBE-Arena für mehr Druck von der rechten Seite sorgen, den Gummersbachern dabei helfen, sich wieder in oberen Regionen der Deutschen Liga zu etablieren.

Christoph Schindler, Sportdirektor des VFL Gummersbach: „ Wir beobachten Ivan schon sehr lange und sind sehr froh, dass sich Ivan für den Vfl Gummersbach entschieden hat. Ivan erbringt für sein junges Alter bereits herausragend gute Leistungen. Mit ihm hat sich der nächste junge FIVERS-Nachwuchsspieler für die deutsche Bundesliga empfohlen. Gratulation an die FIVERS für diese Nachwuchsarbeit.“

Der eben erst 20 Jahre alt gewordene kroatische U20-Teamspieler und Vizeeuropameister zog seine ersten Handballschuhe bei den FIVERS-Minis an und trägt sie als „Handball-Österreicher“ bis heute. Ivan ist Teil des jahrelang ungeschlagen gebliebenen 98er-Jahrgangs der Margaretner. Er feierte sein Bundesligadebut mit 15 Jahren, kurz danach gab es bereits die ersten Auftritte im HLA-Team der FIVERS. Dort konnte er sich in den letzten beiden Jahren zu einem der gefährlichsten Linkshänder der gesamten Liga entwickeln, sorgte trotz seiner Jugend für die Margaretner für viele spielentscheidende und sehenswerte Treffer. Österreichs Handballwelt wählte ihn dafür in der Saison 2016/17 zum „Newcomer des Jahres“, bis dahin durfte Martinovic nach zahlreichen Jugendmeistertiteln mit den FIVERS bereits drei Cup-Titel und einen Meistertitel im Männerhandball feiern.

Die FIVERS sehen den Wechsel von Ivan Martinovic mit einem lachenden und einem weinenden Auge. FIVERS-Manager Thomas Menzl: „Das ist wohl Fluch und Segen einer guten Nachwuchsarbeit! Natürlich hätten wir Ivan gerne noch ein Jahr länger im FIVERS-Dress gesehen. Gleichzeitig freut es uns aber, dass nach Nikola Bilyk, Tobias Wagner und Kristian Pilipovic nun der nächste Eigenbauspieler innerhalb kürzester Zeit eine internationale Profikarriere startet. Ich bin mir sicher, Ivan steht eine große Handballzukunft bevor.“

Bis zum Wechsel hat Ivan mit seinen FIVERS noch einiges vor: Sowohl in der Meisterschaft als auch im ÖHB-Cup wird dem Eckl-Team heuer wieder einiges zugetraut. Als große Unbekannte in die Saison gestartet, konnten die Margaretner mit dem Gewinn der Hauptrunde überraschen und gehen als Tabellenführer in die Bonusrunde der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA.

Ivan Martinovic: „Ich will gemeinsam mit dem Team im Frühjahr nochmals voll durchstarten, will alles dazu beitragen, dass wir auch heuer einen Titel für Margareten holen. Natürlich freue ich mich riesig auf Gummersbach und die Deutsche Liga. Damit geht ein Kindheitstraum für mich in Erfüllung. Gleichzeitig bin ich meinem Heimatverein zu großem Dank verpflichtet: Die FIVERS haben mich in allen Phasen gefördert und unterstützt – der Fünfer bleibt auf meiner Brust, egal für wen ich spiele.“
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us