dummyheader
Die HSG Graz verliert das vorletzte Spiel des Grunddurchgangs in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA mit 20:21 gegen den SC kelag Ferlach. Dabei lieferten sich die beiden Teams eine Abwehrschlacht, bei der vor allem die Torhüter glänzen konnten.

Es hätte für die HSG Graz ein sicherer Sieg werden sollen. Dass dies aber nicht so einfach wie gedacht sein wird, zeigten schon die ersten Minuten. Schnell liefen die Grazer einem Rückstand hinterher und scheiterten vor allem am Ferlacher Torhüter Matthias Meleschnig. „Ich muss dem Matthias gratulieren, der hat heute das Tor wirklich zugenagelt“, meinte der Grazer Kapitän Maximilian Maier. Trotzdem konnten sich die Gastgeber wieder zurück ins Spiel kämpfen und schließlich in der 22. Spielminute in Führung gehen, was nicht zuletzt auf die Leistung des Grazer Goalies Thomas Eichberger zurückzuführen war. In die Pause ging man letztendlich aber mit einem leistungsgerechten 10:10.

Auch die zweite Spielhälfte zeigte nichts Neues. Wieder war es der Kärntner Torwart der die Pajovic-Sieben zur Verzweiflung brachte. Die Partie entwickelte sich zu einem offenen Schlagabtausch, wobei beide Seiten mehrmals Chancen ausließen. Letztendlich hatte der SC kelag Ferlach in einem Spiel auf Augenhöhe das Glück auf seiner Seite und gewann das Spiel gegen die HSG Graz mit 21:20. Bezeichnend für die Partie: Die Tormänner beider Mannschaften wurden zum besten Spieler ihres Teams gewählt.

Maximilian Maier, HSG Graz: „Heute sind viele Kleinigkeiten zusammengekommen. Im Endeffekt muss man Matthias Meleschnig gratulieren. Wir haben in Ordnung gespielt, haben gekämpft bis zum Umfallen, aber der gegnerische Torhüter hat uns heute komplett den Nerv gezogen. Ich denke das war heute ausschlaggebend. Wir haben gewusst, nach dem Halbieren wird es eng in der Qualirunde. Wir sind nicht dort wo wir sein wollten. Wir werden nächste Woche gegen WESTWIEN alles raushauen.“

17. Spieltag spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2017/2018

HSG Graz vs. SC kelag Ferlach 20:21 (10:10)
Freitag, 15. Dezember 2017, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
Werfer HSG Graz: Lukas Schweighofer (8), Nemanja Belos (4), Joszef Albek (3), Florian Spendier (2), Rok Simic (2), Thomas Scherr (1)
Werfer SC kelag Ferlach: Dean Pomorisac (5), Izudin Mujanovic (4), Boris Vodisek (3), Adonis Gonzalez-Martinez (3), Leander Krobath (2), Mathias Rath (2), Marek Pales (2)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us