dummyheader
Die SG INSIGNIS Handball WESTWIEN trennt sich im BSFZ Südstadt gegen Moser Medical UHK Krems nach hartem Kampf Unentschieden mit 29:29 (18:18) macht den ersten Punkt im Oberen Playoff, kann aber dadurch nicht am Rivalen vorbeiziehen.

Bei toller Kulisse in der vollen Südstadt startet WESTWIEN sehr konzentriert in die Partie. Vor allem im Angriff läuft der Ball gut und Sebastian Frimmel kann in der 17. Spielminute auf 11:8 stellen. Danach schleichen sich in der Deckung immer wieder Fehler ein und es entwickelt sich ein offener Schlagabtausch in dem sich besonders die Angriffsreihen auszeichnen können. Frimmel stellt kurz vor der Pause auf 18:18 und fixiert somit den Halbzeitstand.

WESTWIEN kommt besser aus der Kabine und kann durch Treffer von Jelinek und Schiffleiter mit 2 Toren in Führung gehen. Die Deckung der Jonsson -Truppe steht jetzt besser und auch Flo Kaiper im Tor kann sich immer wieder auszeichnen und schnelle Gegenstöße einleiten. Durch einen sehenswerten Schlagwurf erzielt Jakob Jochmann sieben Minuten vor Ende das 28:26 und läutet damit eine heiße Endphase ein.

Durch einen Doppelschlag kann Krems 3 Minuten vor Schluss ausgleichen und WESTWIEN scheitert zweimal in Folge am Kremser Schlussmann Musel. Julian Ranftl bringt per Gegenstoß die Wiener abermals in Führung, Mitkov gleicht allerdings sofort wieder aus. In der letzten Minute nimmt Trainer Jonsson das Time-Out um seine Mannschaft auf den letzten Angriff einzustellen. Feuchtmann scheitert allerdings an Musel und auch die Kremser können im Gegenzug nicht mehr treffen und so trennen sich beide Mannschaften am Ende mit einem 29:29 Unentschieden.

Sebastian Frimmel, SG INSIGNIS Handball WESTWIEN:" Wir haben uns zu den letzten Spielen wirklich steigern können, haben uns im Angriff gute Chancen erarbeiten können und sind auch besser in den Gegenstoß gekommen. Am Ende sind wir wahrscheinlich zu unroutiniert, machen die wichtigen Tore nicht und die Kremser schon. Wir waren fast die gesamte Spielzeit vorne, darum ist dieses Unentschieden sehr bitter für uns."

Gregory Musel, Moser Medical UHK Krems:" Wir sind sehr chaotisch ins Spiel gestartet, vor allem in der Deckung sind in der ersten Halbzeit viele Fehler passiert. Am Ende waren wir etwas kompakter und haben noch aufholen können. Für uns ist es am Ende ein gewonnener Punkt mit dem wir nach diesem Spiel gut leben können."

7. Spieltag Oberes Playoff HANDBALL LIGA AUSTRIA in der Saison 2016/17

SG INSIGNIS Handball WESTWIEN vs. Moser Medical UHK Krems 29:29 (18:18)
Samstag, 18. März 2017, 19:00 Uhr
Spielprotokoll
Werfer SG INSIGNIS Handball WESTWIEN: Sebastian Frimmel (11), Julian Schiffleitner (5), Julian Ranftl (5), Gabor Hajdu (2), Wilhelm Jelinek (2), Philipp Seitz (1), Jakob Jochmann (1), Erwin Feuchtmann (1), Philipp Rabenseifer (1)
Werfer Moser Medical UHK Krems: Tobias Schopf (7), Fabian Posch (6), Vlatko Mitkov (5), Aron Tomann (4), Günther Walzer (3), Norbert Visy (2), Marko Simek (2)
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us