dummyheader
Mit dem Steirer Max Maier hat die Union JURI Leoben einen weiteren Routinier für das spusu HLA-Team der kommenden Saison gefunden. Der 33-jährige Rückraum-Mitte Spieler kommt von der HSG Graz. Der Vertrag mit dem Rechtshänder gilt vorerst für ein Jahr.

Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison in der spusu HANDBALL LIGA AUSTRIA ist die Union JURI Leoben diese Woche in Graz fündig geworden. Mit Max Maier wechselt jener Rückraumspieler in die Obersteiermark, der bei der HSG Graz im Alter von 10 Jahren seine Karriere begann und sein Team seit der Saison 2011/12 als Kapitän auf das Feld führte. Für den 183cm großen und 80kg schweren Angestellten beim ASKÖ Landesverband Steiermark kam der Abgang nach so langer Zeit überraschend, allerdings ließen Angebote nicht lange auf sich warten.

Die Entscheidung zu seinem jetzigen Wechsel zur Union JURI Leoben fiel dem Spielmacher letztlich nicht schwer. "Gleich nach dem doch überraschenden Aus bei der HSG Graz haben mich einige Klubs kontaktiert. Mit Leoben hat es vom ersten Telefonat an gepasst. Ich kenne viele Spieler, davon einige schon sehr lange. Neben den guten ersten Gesprächen war mir natürlich auch die Unterstützung meiner Familie sehr wichtig, da nun ein neuer Abschnitt mit dem Pendeln zwischen Graz und Leoben beginnt. Ich freue mich schon auf den Trainingsstart und hoffe auf eine tolle Saison 2018/19", so Neo-Leobener Max Maier.

Auch Leobens Teammanager Klaus Mitterdorfer ist froh über die Neuverpflichtung: "Mit Max haben wir einen weiteren Spieler geholt der unser Team bereichern wird. Er ist ein toller Typ mit langjähriger Erfahrung, der sehr gut in unsere Mannschaft passt. Ich freue mich Ihn in Leoben begrüßen zu dürfen!"
© spusu HLA Handball Liga Austria 2016
fbgplus twitter youtubeinstagramrss
home page
visit us